Mann öffnet großes Tor

Die BRZ eDem-Plattform ist erst der Anfang

01. Dezember 2020

Wenn es um E-Government geht, dann kann sich Österreich bei Studien zum Thema regelmäßig über herausragende Ergebnisse freuen. Als Kompetenzzentrum für die Digitalisierung des Public Sectors hat auch das BRZ Anteil am Erfolg.

Eine Unterdisziplin von E-Government ist die E-Demokratie. Auf diesem Gebiet hat das BRZ schon viel erreicht. Natürlich konzentrieren wir uns als Technologieunternehmen auf die technische Umsetzung von E-Demokratie. Sehr hohe Qualität ist dabei aber nur möglich, wenn man auf entsprechende Erfahrung zurückgreifen kann. Wir haben bereits sehr interessante Projekte umgesetzt und dabei wichtige Erfahrungen gesammelt, die Teil unseres umfangreichen technischen wie organisatorischen Know-hows wurden. Begleitend zur technischen Entwicklung unserer Lösungen haben wir dafür auch rigorose Governance-Maßnahme, etwa organisatorische Sicherheitsprozesse, etabliert.

360° Analyse

E-Demokratie-Anwendungen werden im BRZ bei der Entwicklung aus vielen Blickwinkeln betrachtet. Zu einer solchen 360°-Analyse gehören der Einsatz modernster Technologien wie Künstliche Intelligenz und virtuelle Umgebungen, aber auch der Einbezug bestehender Forschungsergebnisse, die User Experience und natürlich viel Sicherheit. Diese Sichtweise hat uns bereits zweimal eine eAward-Auszeichnung beschert.

Krise zeigt Bedarf an eDemocracy-Lösungen

Die E-Partizipations- und E-Demokratie-Projekte fristen im Vergleich zu nur E-Government- oder E-Health-Lösungen europaweit ein wenig ein Nischendasein. Noch! Denn gerade Krisenzeiten wie die COVID-19-Pandemie machen uns allen klar, dass wir nicht nur E-Government-Anwendungen brauchen, um Behördenwege online zu erledigen. Wir benötigen auch Lösungen, um als Bürger/innen betrugssicher und anonym an demokratischen Prozessen teilnehmen zu können.

BRZ eDem: Zukunftssicher durch laufende Weiterentwicklung

Unsere BRZ eDem-Plattform ist erst der Anfang. Bei uns im BRZ geht die Forschung und Entwicklung in Sachen E-Demokratie laufend weiter, damit wir unseren Kunden in Zukunft auch auf diesem Gebiet zukunftsweisende Technologien kombiniert mit Sicherheit und operativer Prozessbegleitung anbieten können.

Zur Person

Mag. Carl-Markus Piswanger, MSc ist langjähriger E-Government-Architekt im BRZ mit fachlichen Schwerpunkten auf EU-Thematiken, E-Government-Forschungsthemen und E-Demokratie.