Icon zum Geschäftsfeld Software Dveelopment & Integration, zeigt einen Kreisprozess

Software Development & Integration

Wir digitalisieren mit unserem in Österreich einzigartigen Know-how Verwaltungsabläufe. Gemeinsam mit unseren Kunden definieren
wir die spezifischen Anforderungen, wobei wir auf innovative Methoden wie z.B. Design Thinking setzen.

Bei der Entwicklung von Anwendungen verwenden wir verstärkt Software-Bausteine, welche die Entwicklung bis zum Go-live beschleunigen. Im Bereich SAP bieten wir Services auf allen technischen und fachlichen Ebenen.

Einen Überblick über die Highlights der letzten 20 Jahre finden Sie hier.

 

Es sind Euroscheine zu sehen. Auf diesen sind kleine Menschenfiguren verteilt.

SAP Services

Der Bund vertraut dem BRZ die Abwicklung der personalwirtschaftlichen Geschäftsprozesse in seinem SAP Center of Expertise an.

Der ELAK kennt keine Grenzen

Das elektronische Akten- und Dokumenten-Management der Verwaltung wird vom BRZ und seinen Kunden laufend optimiert. Internationaler Know-how-Austausch macht die betriebliche Weiterentwicklung kosteneffizient.

Papierakte sind an der TU Wien Geschichte

Der elektronische Personalakt (ePA) unterstützt die Bundesverwaltung seit Jahren dabei ihre Personalprozesse effektiv durchzuführen. Diese IT-Lösung wurde für die TU Wien adaptiert. Sie ist damit die erste Universität Österreichs, die den ePA einsetzt.

ELGA: Komfortabler Zugang zu eigenen Gesundheitsdaten

Egal wann und egal wo sie gerade sind: Patientinnen und Patienten können mit der elektronische Gesundheitsakte (ELGA) erstmals ihre eigenen Gesundheitsdaten unkompliziert einsehen und verwalten. Ein technischer Umsetzungspartner ist das BRZ.

Antraglose Familienbeihilfe: Der erste No-Stop-Shop der Verwaltung

Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) und das Bundesministerium für Familien und Jugend (BMFJ) hatten ein gemeinsames Ziel: Eltern den Erhalt der Familienbeihilfe bei der Geburt ihres Kindes so einfach wie möglich zu machen. Das war die Grundlage für die Antraglose Familienbeihilfe, die Ende Februar 2015 im Ministerrat beschlossen wurde.

Menschenmenge mit Computer Codes

No-/One-Stop-Shops

Mit digitalen No- oder One-Stop-Shops werden Verwaltungsabläufe effizienter und benutzerfreundlicher gestaltet.