Landschaft mit Nadel- und Laubbäumen, darüber das Blockchain-Logo des BRZ: ein roter Kreis mit Kette. Im Vordergrund ein Ortsschild mit der Aufschrift "Kettenbruck"

Kettenbruck

Die virtuelle Gemeinde „Kettenbruck“ ist Österreichs modernste Ortschaft und auch bereit Blockchain-Anwendungen auszuprobieren. Darüber hinaus können reale Gemeinden Partnerschaften mit Kettenbruck eingehen, um sich Inspiration für die Digitalisierung zu holen.

Willkommen in Kettenbruck

Um die verschiedenen Aktivitäten rund um das Thema Blockchain in Österreich sichtbar zu machen wurde vom Bundeskanzleramt und dem BRZ das Netzwerk Blockchain Village ins Leben gerufen. Im Rahmen dieses Blockchain Village mit dem Ortsnamen Kettenbruck werden Anwendungsfälle der Blockchain-Technologie betrachtet und Akteurinnen und Akteure sowie Fachleute zum Thema Blockchain vernetzt.

Das Thema Blockchain ist derzeit in aller Munde. In den letzten Jahren erhielt es hauptsächlich aufgrund der Bedeutung der digitalen Währung Bitcoin und dem Interesse der Finanztechnologie viel Aufmerksamkeit. Mittlerweile wird auch intensiv über die langfristigen Auswirkungen der Blockchain-Technologie auf unser Leben, die Wirtschaft und etliche Bereiche der Gesellschaft diskutiert. Mögliche Anwendungsfelder werden dabei sowohl in der Wirtschaft (Banken, Energie, Industrie, Software-Entwicklung etc.) als auch im öffentlichen Sektor (Steuern, Wahlen, Rechtswesen) identifiziert und analysiert.

Was ist die Blockchain?

Die Blockchain als ein elektronisches Register für digitale Datensätze, Ereignisse oder Transaktionen, die durch Teilnehmer und Teilnehmerinnen eines verteilten Rechnernetzes verwaltet werden, ermöglicht viele bisherige Abläufe zu automatisieren. Einträge werden dabei in Blöcke gruppiert, die in chronologischer Reihenfolge über eine kryptografische Signatur miteinander verknüpft und damit fälschungssicher sind. Dadurch können einerseits bestehende Anwendungsfälle durch effizientere, aber dennoch sichereren Anwendungen umgesetzt werden. Andererseits ermöglicht die Blockchain auch neue innovative Dienste und Anwendungen, die bislang noch nicht denkbar oder aus Kosteneffizienz nicht umsetzbar waren.

Blockchain rund um die Welt

Wir haben uns Use Cases im öffentlichen Sektor angeschaut.

Übersichtsgrafik über die Verwendung von Blockchain weltweit
Zeichnerische Darstellung eines Dorfes mit Marktplatz im Zentrum und einem Weiher rechts im Vordergrund.

Digitale Gemeinde der Zukunft

Die Idee der virtuellen Gemeinde namens Kettenbruck ist es, auf anschauliche Weise darzustellen, in welcher Fülle von kommunalen Themenbereichen digitaler Fortschritt heute schon anwendbar ist. Unterschiedliche Use Cases mit neuen Technologien machen deutlich, was alles möglich ist.

Grafik in blau, mit roten Ketten und drei Bildschirmen worauf jeweils DSGVO geschrieben steht

DSGVO & Blockchain: The odd couple?

Christian Piska und Marie-Catherine Wagner betrachten die Blockchain aus juristischer Perspektive. Die gute Nachricht: Blockchain und DSGVO schließen einander nicht zwingend aus. Auch unter dem Regime der DSGVO gilt: Yes, we can! Mithilfe von innovativen Ansätzen ist schon jetzt vieles möglich!

Die Blockchain vergisst nie

Sensible Unternehmensdaten nur noch hinter Firewalls zu sichern, reicht heutzutage nicht mehr aus, um das Cyber-Ökosystem eines Unternehmens zu schützen.

Info-Abend über Blockchain und Process Automation

DIMCA - Gut besucht, bestens informiert

Das BRZ hat zusammen mit SAP und Ernst & Young zu einem Info-Abend über Blockchain und Process Automation geladen. Die in Kooperation mit der vom BRZ initiierten Digital Information Management Community Austria (DIMCA) durchgeführte Veranstaltung stieß auf reges Interesse.