Es ist ein Ausschnitt der eAward Urkunde zu sehen. Zu lesen ist: "eAWARD Urkunde - Die Auslober des "eAward 2018" freuen sich, in der Katergorie "e-Government" das Bundesrechenzentrum mit dem Projekt eGründung als Kategoriesieger auszuzeichnen."

Elektronische Unternehmensgründung mit eAward prämiert

26. Februar 2018

Seit Juli 2017 sind alle für die Gründung eines Einzelunternehmens notwendigen Behördenwege zentral am Unternehmensserviceportal (USP) verfügbar. Die technische Umsetzung verantwortete das BRZ. Dafür gab es jetzt einen eAward.

Der eAward des Report-Verlags ist einer der größten IT-Wirtschaftspreise in Österreich. Er wird seit 2005 jährlich an IT-Projekte, die sich durch großen Kundennutzen im Bereich Business und Verwaltung auszeichnen, verliehen. Die Verleihung der begehrten Auszeichnung fand Ende Februar in Wien statt.

Zu den nominierten Lösungen zählte dieses Jahr u. a. das Service BRZ GoverDrive.  Mit dieser innovativen Cloud-Lösung können Daten – auch mit externen Usern – plattformunabhängig  gesichert ausgetauscht und  gemeinsam bearbeitet werden. 

And the winner is: eGründung

Gewinner der Kategorie E-Government war heuer das Projekt-Team des BMDW, an dem auch das BRZ beteiligt war. Ausgezeichnet wurde die Lösung "Elektronische Unternehmensgründung". In Österreich wagen jährlich rund 35.000 Personen den Schritt in die Selbständigkeit und gründen ein Einzelunternehmen. Seit 31. Juli 2017 sind alle für die Gründung eines Einzelunternehmens notwendigen Behördenwege zentral am Unternehmensserviceportal (USP) verfügbar.

"Ziel war es, potenziellen Unternehmerinnen und Unternehmern das Gründen zu erleichtern und das Tor zur Selbständigkeit weiter aufzustoßen. Mit der eGründung sparen sich die Gründerinnen und Gründer viele Amtswege, das beschleunigt das Behördenverfahren deutlich. Ich freue mich, dass die hervorragende Arbeit des Projektteams des BMDW mit dem eAward in der Kategorie E-Government gewürdigt wurde", so Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Dr. Margarete Schramböck.

Online zum Gründungskonto

Wer ein Einzelunternehmen gründen möchte, kann am USP in wenigen Minuten ein Gründungskonto anlegen. Voraussetzung dafür sind lediglich eine Bürgerkarte oder die Handysignatur. So können Gewerbeanmeldung, Finanzamtsmeldung, Versicherungsmeldung bei der SVA und die Erklärung nach dem Neugründungsförderungsgesetz an einer Stelle angestoßen und per Handysignatur elektronisch unterschrieben werden. Weil alle erforderlichen Meldungen direkt digital an die jeweiligen Behördenverfahren übergeben werden, kann die Bearbeitung viel schneller und kostengünstiger erfolgen.

Die erfolgreiche Unternehmensgründung wird nach Einlangen aller Behördengenehmigungen im Gründungskonto angezeigt. Sobald dies der Fall ist, kann das Gründungskonto zu einem vollwertigen USP-Konto aufgewertet werden, womit alle Services des USP und auch von FinanzOnline ohne weitere Registrierungsschritte genutzt werden können.