VR Umgebung mit BRZ eDem in Scheibbs

Brückenbau-Projekt: BRZ eDem und Virtual Reality in Scheibbs im Einsatz

09. Dezember 2019

Die Gemeinde Scheibbs (NÖ) und das BRZ leisten gemeinsam Pionierarbeit bei der Verbindung von Virtual Reality (VR) und der Blockchain-gesicherten e-Partizipations-Lösung BRZ eDem.

Wie soll Scheibbs in Zukunft aussehen? Diese Frage stellt sich die Stadt Scheibbs derzeit beim Bau einer zusätzlichen, achten Brücke über die Erlauf. Welches Brückenmodell tatsächlich gebaut wird, sollen die Bürgerinnen und Bürger von Scheibbs nun mitbestimmen. Bei der Durchführung dieser Umfrage geht Bürgermeister Franz Aigner neue Wege. Unterstützt wird er dabei von den Expertinnen und Experten des Bundesrechenzentrums und ihrer E-Partizipations-Lösung BRZ eDem.

Virtuelle Besichtigung und Abstimmung

In einem österreichweit einzigartigen Innovationsprojekt kooperieren die Stadt Scheibbs und das Bundesrechenzentrum bei der Bürgerbeteiligung rund um den geplanten Bau einer achten Brücke über die Erlauf. Drei ausgewählte Entwürfe stehen zwischen 9. und 20. Dezember 2019 zur Abstimmung und können mit Hilfe einer Virtual Reality-Brille im Scheibbser Rathaus besichtigt werden. Innerhalb der 3D-Umgebung kann der Bürger bzw. die Bürgerin direkt das favorisierte Modell auswählen und noch während der virtuellen Begehung einen elektronischen Abstimmungsvorgang starten.
Die Stimmabgabe ist nur für Bewohner/innen der Stadt Scheibbs möglich, da diese vor Start der Abstimmungsphase einen „ Token“, also eine einmal verwendbare elektronische Stimmkarte erhalten haben. Mit dem Einsatz des Tokens kann die Stimmabgabe anonym erfolgen, ohne dass auf die Identität der abstimmenden Person Rückschlüsse gezogen werden können. Zudem kann jeder Token nur ein einziges Mal verwendet werden. Mehrfache Stimmabgabe ist nicht möglich.

„Gemeinsam mit Scheibbs zeigen wir bei diesem Projekt, dass elektronische Bürgerbeteiligung einfach und sicher möglich ist - und zwar Dank der ausgereiften Software-Lösung BRZ eDem. Dieses in der Blockchain abgesicherte Tool für E-Partizipation kann Städte und Gemeinden unterstützen, Verwaltungsagenden für den Bürger und die Bürgerin so einfach und sicher wie möglich zu machen“, so Mag. Clemens Schwaiger, Bereichsleiter der Bereiche Product Management und Digital Advisory im BRZ.

Über BRZ eDem

BRZ eDem ist eine auf der Blockchain-Technologie basierende eDemocracy-Lösung, die vom BRZ entwickelt wurde. Ein besonderes Augenmerk liegt auf Sicherheit, Zuverlässigkeit und Transparenz beim Abstimmungsprozess. Durch die Trennung von Identität und digitaler Wahlurne ist die Abstimmung anonym, gleichzeitig wird jedoch sichergestellt, dass nur eine einmalige Stimmabgabe möglich ist. BRZ eDem soll in Zukunft Beteiligungsprozesse in Städten und Gemeinden für Bürgerinnen und Bürger sowie für die durchführenden Organe vereinfachen.