Über das BRZ

Die Bundesrechenzentrum GmbH ist der IT-Dienstleister und markt­führende E-Government-Partner der österreichischen Bundes­verwaltung.

Zukunftskongress "Staat & Verwaltung"

Datum
25.06.2013  - 26.06.2013
Ort
Berliner Congress Center (bbc)

Der Zukunftskongress "Staat & Verwaltung" ist für die Verwaltungen in Deutschland, im deutschsprachigen Raum und auch darüber hinaus das Jahrestreffen, bei dem Experten aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft gemeinsam Antworten auf die drängenden Fragen von Staat & Verwaltung suchen.

Die (neue) Leitveranstaltung zur Verwaltungsmodernisierung

  • nimmt die strategischen Zukunftsfragen der Verwaltungen von Bund, Ländern und Kommunen in den Fokus, stellt den Dialog über Probleme und Lösungen in den Vordergrund und ist europäisch ausgerichtet.
  • bringt die oberen Führungsebenen aus Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden zusammen und wird zu einem festen, jährlichen Termin im Verwaltungskalender.
  • trennt nicht zwischen Kongress und Messe: Foren, Workshops und Kommunikationswelten bieten der Wirtschaft eine ideale Plattform sich strategisch zu positionieren und ihre Ideen, Pro­dukte und Lösungen in das Blickfeld von Entscheidungsträgern zu bringen.

Inhalte und Schwerpunkte

Die Inhalte und Schwerpunkte für den Zukunftskongress "Staat & Verwaltung" werden von einem interdisziplinären Programmbeirat erarbeitet und in fünf Themenfelder unterteilt:

  • Zukunftsorientiertes Regierungs- und Verwaltungshandeln
  • Strukturen, Prozesse und Dienstleistungen
  • Öffentliche Finanzen, Effizienz und Transparenz
  • Führung, Personal
  • Technologien, Trends und Innovationen
    • Business Intelligence / Big Data
    • Sicheres Cloud Computing
    • Mobile Government

BRZ-Vortrag in einem Zukunftsforum

DI Roland Jabkowski, Geschäftsführer des BRZ, wird das Unternehmen beim Zukunftskongress in Berlin in einem der Zukunftsforen vertreten. In seinem Vortrag thematisiert er Entwicklungen wie Standardisierung und Konsolidierung, die die Verwaltungsprozesse und IT-Verfahren in Österreich seit mehr als 10 Jahren beeinflussen und auch zukünftig maßgeblich bestimmen werden.

DI Roland Jabkowski, Geschäftsführer BRZ

"Das Bekenntnis zu Standardisierung und Konsolidierung der Verwaltungsprozesse und IT-Verfahren besteht in Österreich  bereits seit 10 Jahren. Notwendige Einsparungen sind weitere Treiber für diese Entwicklung. Der Aufbau von Basisdiensten als Enabler von E-Government Verfahren bildete den Grundstock der E-Government-Strategie. Danach  erfolgte die Standardisierung behördeninterner Prozesse: z.B. wurde die Akten- u. Budgetverwaltung im Bund durch Querschnittsanwendungen abgebildet und in allen Ministerien verpflichtend eingesetzt. Der Verwaltungszugang für Bürger und Wirtschaft wurde durch zielgruppenspezifische Portale realisiert. Aktuelle  IT-Lösungen ermöglichen allen Prozessbeteiligten, ihre Beiträge in der gleichen Anwendung zu bearbeiten. 2012 schaffte die Bundesregierung mit dem IKT-Konsolidierungsgesetz die  Basis für weitere Standardisierung der Verwaltungs-IT. Das BRZ hat dabei eine Schlüsselrolle. Alles in allem stehen wir in Deutschland und Österreich vor denselben Herausforderungen und Chancen in der Verwaltungs-IT." so DI Roland Jabkowski.

Weitere Informationen zum Zukunftskongress erhalten Sie hier.

Veranstaltungen

weitere Veranstaltungen ...