Über das BRZ

Die Bundesrechenzentrum GmbH ist der IT-Dienstleister und markt­führende E-Government-Partner der österreichischen Bundes­verwaltung.

19.03.2015 PRINT3Dfuture futurezone 3-D-Druck-Konferenz

Datum
19.03.2015
Ort
Akademie der bildenden Künste

Die von der futurezone veranstaltete 3D-Druck-Konferenz PRINT3Dfuture geht am 19. März in die zweite Runde.

Dieses Jahr geht es aber nicht nur um 3-D-Druck, die gesamte Maker-Szene wird im Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste vertreten sein. Maker sind Menschen, die leidenschaftlich oder beruflich gerne basteln und ihre Projekte mit anderen teilen. Die futurezone vergibt im Rahmen der Konferenz  einen Maker-Award an die besten Projekte Österreichs, die mit Preisen ausgezeichnet werden.

Prominente Speaker

Vergangenes Jahr waren neben Adrian Bowyer, der als Erfinder des 3-D-Drucks für Heimanwender gilt, zahlreiche internationale Speaker vertreten. Dieses Jahr werden unter anderem Alexander Hafner, Europa-Chef des 3-D-Drucker-Herstellers MakerBot, sowie Bastian Schäfer von Airbus Vorträge halten. Neben dem industriellen Einsatz werden auch 3-D-Druck im Alltag, rechtliche Herausforderungen sowie der Einsatz der Technologie in der Medizin behandelt.

Erst kürzlich bekam ein 23-jähriger Syrer, dessen Unterkiefer durch eine Kugel zerstört wurde, eine Prothese aus dem 3-D-Drucker. Auch bei der Vorbereitung von komplizierten Operationen kommen ausgedruckte Objekte  zum Einsatz. Im Rahmen der Konferenz wird es neben Networking-Gelegenheiten eine große Ausstellerfläche geben, auf der Hersteller ihre neuen Produkte und Projekte präsentieren. 

Informationen zur Konferenz erhalten Sie unter futurezone.at oder direkt auf der Konferenz-Website.