Über das BRZ

Die Bundesrechenzentrum GmbH ist der IT-Dienstleister und markt­führende E-Government-Partner der österreichischen Bundes­verwaltung.

26.02.2015 bis 28.02.2015 IRIS 2014

Datum
26.02.2015  - 28.02.2015
Ort
Universität Salzburg

Das Internationale Rechtsinformatik Symposion IRIS findet 2015 bereits zum 18. Mal statt und hat sich als größte und bedeutendste wissenschaftliche Tagung in Österreich und Mitteleuropa auf dem Gebiet der Rechtsinformatik einen festen Platz erobert. Der Schwerpunkt der Tagung liegt im Informationsaustausch der führenden österreichischen aber auch internationalen Rechtsinformatiker/innen über die rechtsdogmatischen, technischen, wirtschaftlichen, sozialen und philosophischen Fragestellungen des Rechts in der Wissensgesellschaft. Die Tagung steht unter dem Generalthema Kooperation.

Demokratische Rechtssysteme bedürfen der Kooperation (nach lateinisch cooperatio „Zusammenwirkung“, „Mitwirkung“) zwischen dem Volk (von dem das Recht ausgeht), den Stakeholdern, der Regierung und den juristischen Dienstleistern. Die Informations- und Wissensgesellschaft mit dem Streben nach digitalen Grundrechten erfordert hier grundlegendes Umdenken bei den Juristen. Fortschritt, mehr Effizienz, weniger Kosten oder – sportlich formuliert: citius, altius, fortius – wird zu einem wesentlichen Ziel der Jurisprudenz im 21. Jahrhundert. Die Entwicklung ist schleichend, aber nachhaltig und die Rechtsinformatik steht im Zentrum.

Die IRIS-Konferenz ist bekannt für ihre interdisziplinäre Ausrichtung als auch die Einbeziehung der Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Die wichtigsten Themen heuer sind formalisierte Verfahren mit „intelligenten Formularen“, „neues Wissensmanagement“ durch leichten Zugriff auf Rechtswissen wie Aktenarchiv in der Cloud, E-Partizipation sowie die damit verbunden rechtlichen Fragen der digitalen Grundrechte, des Verfahrensrechts als auch des Datenschutzes. Ein wesentliches Ziel des IRIS2015 ist es, die Wechselwirkungen der Kooperation im Recht aufzuzeigen und zweckmäßige praktische Lösungen zu finden.

Weitere Informationen unter www.univie.ac.at/RI/IRIS15/