Über das BRZ

Die Bundesrechenzentrum GmbH ist der IT-Dienstleister und markt­führende E-Government-Partner der österreichischen Bundes­verwaltung.

Keynote

Connectivity

Unser real digitales Leben der Zukunft

Florian Kondert, Zukunftsinstitut Österreich


Florian Kondert - Digital-Enthusiast, Zukunftsinstitut Österreich Florian Kondert, Digital-Enthusiast, Zukunftsinstitut Österreich, sprach bei der BRZ E-Government Konferenz zum Thema "Connectivity: Unser real digitales Leben der Zukunft".

Internet und Digitalisierung durchdringen alle Bereiche des menschlichen Lebens und verändern Gesellschaft, Ökonomie und Kultur. Das Netz ist längst zu einem Metamedium des Alltags geworden und ein selbstverständlicher Tagesbegleiter immer und überall. Das World Wide Web wird ein Stück weit unsichtbar, weil wir die Vernetzung nicht mehr als prägend, sondern als Selbstverständlichkeit wahrnehmen. Nur mehr durch Störungen oder Dysfunktionen werden wir uns dieser Vernetztheit wieder bewusst. Der rasante Aufstieg der Sozialmedien hat zudem gezeigt, dass Konnektivität weniger ein technologiegetriebener, sondern vor allem ein sozialer Prozess ist.

Die Ökonomie des 21. Jahrhunderts ist von Kooperation und Ko-Kreation geprägt. Internet und Digitalisierung ermöglichen dabei neue, dezentrale Netzwerke. Komplexe Herausforderungen lassen sich in viele kleine Teilprobleme zerlegen. Diese Teilprobleme werden dann relativ unabhängig voneinander und oftmals ohne übergeordnete, hierarchische Koordination von verschiedenen Playern gelöst. Für diese Netzwerke sind zwei Begriffe von essentieller Bedeutung: Offenheit und Vertrauen. Welche und wie viele Informationen muss man teilen, um kollaborativ an Problemlösungen zu arbeiten? Wie lässt sich Vertrauen - die Währung der Netzwerke - in den manchmal nur virtuellen Beziehungen begründen?

Gleichzeitig entstehen durch Vernetzung und Kooperation sowie durch die Nutzung und Verarbeitung in der Informationstechnologie permanent neue Daten. Dabei werden Fragen aufgeworfen: Wie weit kann dabei Open-Data gehen? Welche Daten sind zu sensibel für die Öffentlichkeit? Schaffen Offenheit und Transparenz Vertrauen, oder zerstören sie es eher? Wie kann man Offenheit und Kooperation für Innovationsprozesse nutzen?