Über das BRZ

Die Bundesrechenzentrum GmbH ist der IT-Dienstleister und markt­führende E-Government-Partner der österreichischen Bundes­verwaltung.

21.09.2015 Verboten gut!

Logo Cyber Security Challenge Austria 2015

Qualifizierte Security-Mitarbeiter/innen sind gefragter denn je. Bei der Cyber Security Challenge Austria 2015 hatten IT-Nachwuchstalente die Chance ihr „Hacker-Können“ zu zeigen.

Die Cyber Security Challenge Austria ist Österreichs größter Nachwuchs-Hacker-Wettbewerb. Ins Leben gerufen wurde er von der Cyber Security Austria (CSA) und dem Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport (BMLVS). Die Challenge dient dazu, junge Talente zu finden, zu fördern und zu rekrutieren. Denn in Zukunft wird der Bedarf an IT-Sicherheitsfachkräften massiv steigen.

Bereits zum vierten Mal stellten sich junge IT-Begeisterte schwierigen Security-Aufgaben, um ihre Fähigkeit zum Aufspüren von Sicherheitslücken und potenziellen Schwachstellen in Computersystemen unter Beweis zu stellen. Österreichweit versuchten sich insgesamt 363 Anwärter/innen für das Finale zu qualifizieren. Sie fingen beispielsweise Zugangscodes auf Smartphones ab, umgingen Firewalls und entschlüsselten E-Mails. Aber nur die 20 Besten zogen in das Österreich-Finale ein.

Kooperationspartner BRZ

Bei der Cyber Security Challenge stehen jedes Jahr junge IT-Security-Talente im Rampenlicht, um ihr ‚Hacker-Können‘ unter Beweis zu stellen. Das BRZ als führender IT-Dienstleister der Bundesverwaltung ist für eine große Anzahl an sensiblen Daten seiner Kunden verantwortlich. Deshalb ist Sicherheit ein Kernelement unserer Unternehmensstrategie“, so Ing. Johannes Mariel, Leiter der Stabsabteilung „Sicherheit und Qualität“ im BRZ

Kooperationen mit Sicherheitsinitiativen im Bereich der öffentlichen Verwaltung, der Wirtschaft sowie der Aus- und Weiterbildung stellen dabei eine wesentliche Aktivität dar. Wir sind von der Idee überzeugt, talentierte Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten frühzeitig zu entdecken und den Cyber Security-Nachwuchs gezielt zu fördern. Die Cyber Security Challenge unterstützen wir daher gerne.“

Team Österreich steht fest

Die zehn Gewinner/innen der Cyber Security Challenge Austria 2015 werden Österreich bereits zum zweiten Mal beim Finale der „European Cyber Security Challenge“ in Luzern in der Schweiz vertreten. Dort treten sie gegen die Gewinner-Teams aus der Schweiz, Deutschland, Rumänien, Spanien und Großbritannien an. Im Vorjahr holte das heimische Team übrigens den Gesamtsieg nach Hause.

Die Sieger/innen der Cyber Security Challenge Austria 2015, © Cyber Security Austria Das Team Österreich besteht 2015 aus einer Wienerin und einem Wiener, fünf Niederösterreichern und je einem Burgenländer, einem Oberösterreicher und einem Steirer. Bild vergrößern

Nähere Informationen unter www.cybersecuritychallenge.at

Veranstaltungen

weitere Veranstaltungen ...