Über das BRZ

Die Bundesrechenzentrum GmbH ist der IT-Dienstleister und markt­führende E-Government-Partner der österreichischen Bundes­verwaltung.

22.09.2017 DIMCA: Öffentliche Bauprojekte transparent umsetzen

DIMCA Workshop Bauprojekte

Kann eine Blockchain auch die Planung von Großbauprojekten unterstützen? Diese Woche versuchten Teilnehmer/innen eines Workshops der Digital Information Management Community Austria (DIMCA) die Frage zu beantworten.

Das BRZ-Informationsnetzwerk DIMCA bringt Vertreter/innen aus der Privatwirtschaft und Mitarbeiter/innen der öffentlichen Verwaltung zu aktuellen Trends der digitalen Transformation an einen Tisch. Im Rahmen von Innovationsworkshops werden konkrete Use Cases für Pilotprojekte identifiziert und schließlich gemeinsam umgesetzt.

Nach einem Vortrag von Univ.Prof. DI Dr. Gerald Goger (TU Wien) zu Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung im Bauwesen diskutierten zahlreiche Vertreter/innen aus Bauwirtschaft, IT, Öffentliche Verwaltung und Wissenschaft im DIMCA-Workshop das Phasenmodell bei öffentlichen Großbauprojekten. Ziel war es, zu prüfen, ob die Bauplanung mittels einer Blockain transparent und fälschungssicher abgesichert werden kann. Partner des Workshops war ORACLE.

Offene Diskussionen und neue Perspektiven 

Schließlich wurden in drei Arbeitsgruppen an den Themen "Vorprojektphase", "Phasenmodell" und "Blockchain" gearbeitet. Zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern kam es zu regen Diskussionen. Am Ende eines spannenden Workshops waren sich alle einig: 

  • Die Mischung der Teilnehmer/innen aus so unterschiedlichen Bereichen sorgten für neue Perspektiven und Ansätze.
  • Dadurch entstandene sehr offene Diskussionen und der Meinungsaustausch soll unbedingt weitergeführt werden.

Matthias Lichtenthaler, Bereichsleiter Digitale Transformation im BRZ, freut sich über einen erfolgreichen Workshop: "Das BRZ versteht sich bei den DIMCA-Workshops als Enabler, der den Anstoß zu neuen Lösungen, die dann mit neuesten Technologien wie eben der Blockchain entwickelt werden können. Gemeinsam mit seinen Kunden aus der Verwaltung beteiligt sich das BRZ gerne aktiv an der konkreten Umsetzung." Next Steps sind weitere Arbeitsgruppen zu weiterführenden Themen wie "Entwicklung einheitlicher Standards", "Collaboration-Plattformen" oder "Building Information Model".

Ihr Ansprechpartner

Matthias Lichtenthaler