Über das BRZ

Die Bundesrechenzentrum GmbH ist der IT-Dienstleister und markt­führende E-Government-Partner der österreichischen Bundes­verwaltung.

13.05.2015 Mit Erfahrungsaustausch zum Erfolg

Der öffentliche IT-Dienstleister der tschechischen Post „Ceská posta ICT sluzby“ wird ausgegliedert und reorganisiert. Im BRZ liegt dieser Prozess fast 20 Jahre zurück. Eine Delegation aus Prag profitierte bei einem Know-how-Austausch von dieser Erfahrung.

Ceská posta ICT sluzby“ befindet sich derzeit in einem Transformationsprozess: Der IT-Dienstleister soll zu einem eigenständigen Unternehmen umgebaut werden und künftig für sämtliche tschechische E-Government-Services zuständig sein. Das BRZ ist ein Vorbild für diese Pläne.

Die Delegationsteilnehmer waren deshalb besonders am Gründungsprozess des BRZ interessiert. Sie stellten Fragen zu den Themen rechtlicher Rahmen, Beschaffung, Finanzierung, Struktur und Strategie als auch Human Resources Management.

Zum Thema Ausgliederung steht „Ceská posta ICT sluzby“, neben dem BRZ, auch mit anderen Mitgliedern der Allianz der europäischen Verwaltungs-IT-Dienstleister (Euritas) in Kontakt. Dazu zählen Dataport und das Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern aus Deutschland sowie Statens IT aus Dänemark. Ein Wunsch der Tschechen ist die zukünftige, europaweite Zusammenarbeit, besonders im Bereich Cloud.

Die Delegation der „Ceská posta ICT sluzby“ zu Gast im BRZ DI Roland Jabkowski (CEO BRZ, 5. v.l.) begrüßte die tschechische Delegation rund um Jan Prerovsky, Geschäftsführer des Verwaltungs-IT-Dienstleisters der tschechischen Post (4. v.l.). Bild vergrößern

Veranstaltungen

weitere Veranstaltungen ...