Über das BRZ

Die Bundesrechenzentrum GmbH ist der IT-Dienstleister und markt­führende E-Government-Partner der österreichischen Bundes­verwaltung.

31.08.2016 IT ist auch Frauensache

Quelle: istockphoto

IT-Fachkräfte sind gefragt. Immer mehr Mädchen und Frauen nutzen diese Chance und entscheiden sich für eine IT-Laufbahn.

Die BRZ-Mitarbeiterin Veronika Thiel ist als Programmiererin eine Seltenheit in der IT-Branche. Ihr Interesse für die Informationstechnologie entdeckte sie erst im zweiten Bildungsweg. Dieser Schritt hat ihr zu einem anspruchsvollen IT-Job im BRZ verholfen: Seit Anfang des Jahres unterstützt sie ihr Team als Entwicklerin bei der Justizanwendung „Grundbuch“.

Programmiererin unter Programmierern

Ursprünglich studierte Veronika Thiel Französisch und Literaturwissenschaften. Doch sie merkte schnell, dass ihr analytisches Denken und Arbeiten mehr Spaß machten, als Texte inhaltlich zu betrachten. Über ein Förderprogramm des AMS für Frauen in IT-Berufen startete sie an der FH Campus Wien ihr Studium im Bereich Informationstechnologie und Telekommunikation.

Veronika Thiel, BRZ Veronika Thiel ist Informatikerin im zweiten Bildungsweg und Programmiererin im BRZ Bild vergrößern

Als Frau in einer männerdominierten Branche fühlt sich Veronika Thiel selten mit Nachteilen und Vorurteilen konfrontiert. Im Gegenteil: Ihre Kollegen empfinden eine weibliche Kollegin als willkommene Abwechslung. „Die Genderfrage spielt in meinem Arbeitsalltag keine wesentliche Rolle, ich bin eine Programmiererin unter Programmierern. Ich sehe es positiv, dass die BRZ-Mitarbeiter/innen nach ihren Leistungen beurteilt werden.“ Sie rät Frauen, keine Zweifel zu haben und bei Interesse eine Ausbildung im IT-Bereich zu starten.

IT-Talente gesucht!

Sie studieren an einer FH oder Uni mit IT-Schwerpunkt oder haben eine abgeschlossene einschlägige Ausbildung? Bewerben Sie sich für ein Praktikum oder einen Job im BRZ. Wir suchen laufend IT-Talente und freuen uns auf Ihre Bewerbung!