Über das BRZ

Die Bundesrechenzentrum GmbH ist der IT-Dienstleister und markt­führende E-Government-Partner der österreichischen Bundes­verwaltung.

02.02.2017 Horizon 2020: BRZ an EU-Projekt beteiligt

Horizon 2020

Ende Jänner fand in Tallinn, Estland, der Kick-Off zum "The-Once-Only-Principle"-Projekt statt. Als Teil des E-Government-Actionsplans 2016-2020 der Europäischen Kommission wird es dazu beitragen, die Effizienz des Digitalen Binnenmarkts zu erhöhen.

Das EU-Projekt wird sicherstellen, dass Informationen von Unternehmen unabhängig vom Herkunftsland nur einmal zur Verfügung gestellt werden müssen. Nach dem Once Only-Prinzip sollen öffentliche Einrichtungen Maßnahmen ergreifen, um Daten sinnvoll miteinander zu teilen. So wird verhindert, dass europäische Unternehmen bei Behörden die gleichen Daten und Dokumente wiederholt vorlegen müssen.

Ziel ist eine innovative skalierbare Lösung zur Vernetzung der verschiedenen nationalen Systeme, Register und E-Government-Architekturen. Österreich leistet seinen Beitrag zum Projekt durch die entsprechende Adaption der zentralen Informations- und Serviceplattform für die Wirtschaft, des Unternehmensserviceportals. Das Konsortium zur Umsetzung besteht neben dem BRZ aus dem Bundesministerium für Finanzen, dem Bundeskanzleramt sowie der Donau-Universität Krems.

Das Once Only Principle-Projekt hat ein Budget von 8 Millionen Euro, gefördert durch das Programm Horizon 2020 der Europäischen Union. Insgesamt sind 21 Länder daran beteiligt. Mit Projektende werden 60 Informationssysteme aus mindestens 20 Ländern miteinander verbunden sein.