Über das BRZ

Die Bundesrechenzentrum GmbH ist der IT-Dienstleister und markt­führende E-Government-Partner der österreichischen Bundes­verwaltung.

16.03.2016 FinanzOnline: Neuer Nutzer/innen-Rekord

FinanzOnline: Neuer Nutzer/innen-Rekord

Das wichtigste E-Government-Portal der Finanzverwaltung hat seit Anfang des Jahres mehr als vier Millionen Teilnehmer/innen. Alle Services können über das Internet unkompliziert und rund um die Uhr genutzt werden. Das BRZ sorgt im Auftrag des Finanzministeriums für die technische Entwicklung und den Betrieb.

Für Bürger/innen und Unternehmer/innen ermöglicht FinanzOnline mit nur einem Mausklick den Online-Zugang zur Finanzverwaltung. Der gesamte Prozess – vom Eingang einer Steuererklärung bis hin zum Bescheid und zur Zustellung und Zahlung – wird elektronisch abgewickelt.

Seit 2003 wurden bei FinanzOnline fast 110 Millionen Eingaben gemacht. Rund 59 Millionen Zustellungen sind bereits elektronisch über das Portal erfolgt. Die Finanzverwaltung konnte so neben einer Kostenreduktion beim allgemeinen Verwaltungsaufwand ca. 30 Millionen Euro Portokosten einsparen.

Schlüssel zu E-Government

Das FinanzOnline-Konto ist auch der Schlüssel für zahlreiche E-Government-Anwendungen aus unterschiedlichen Verwaltungsbereichen. Unternehmer/innen beziehungsweise einzelvertretungsbefugten Personen stehen via FinanzOnline damit zum Beispiel auch das persönliche Pensionskonto und die Services des Unternehmensserviceportals (USP), wie zum Beispiel die e-Rechnung, zur Verfügung. Behördenwege können so mit nur einer Anmeldung bequem und sicher online erledigt werden.

IT-Partner BRZ

Im Auftrag des Bundesministeriums für Finanzen (BMF) verantwortete das Bundesrechenzentrum die technische Umsetzung – die Analyse, die Programmierung und die System-Implementierung – von FinanzOnline. Die Wartung und der laufende Betrieb werden ebenfalls vom BRZ durchgeführt.

Veranstaltungen

weitere Veranstaltungen ...