Über das BRZ

Die Bundesrechenzentrum GmbH ist der IT-Dienstleister und markt­führende E-Government-Partner der österreichischen Bundes­verwaltung.

19.09.2016 Digitalisierung als Trend

Quelle: istockphoto

Organisationen und Unternehmen profitieren von der rasanten digitalen Entwicklung. Das zeigt eine Trend-Studie von Ernst & Young.

Mittlerweile sind alle Bereiche unseres Lebens von neuen Technologien und Digitalisierung betroffen. In einer globalisierten, vernetzten Welt bringt das für Wirtschaft und Gesellschaft entscheidende Vorteile. Die Bedürfnisse der Menschen können besser berücksichtigt, Produkte und Services effizienter gestaltet und Geschäftsmodelle und -prozesse laufend optimiert werden.

Gesundheitsbereich im Wandel

Zahlreiche Vorteile der Digitalisierung ortet der Ernst & Young-Report im Bereich "Gesundheit". Durch den demographischen Wandel ändern sich die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten. Steigende Einkommen sorgen für die Entwicklung neuer Märkte. Die Folge: Die Gesundheitsbranche trennt sich von traditionellen Strukturen und optimiert ihre Prozesse. Die Patientinnen und Patienten profitieren durch mehr Transparenz und Kontrolle.

Ziele der Digitalisierung im Bereich "Gesundheit":

  • Kostenreduktion durch neue Technologien 
  • Optimierung bestehender Services 
  • Einfacher Zugang zum Gesundheitssystem für alle 

Arbeiten einmal anders

Die steigende Nutzung von mobilen Endgeräten im privaten Umfeld wird zunehmend auch in der Arbeitswelt berücksichtigt. Unternehmen passen sich dem neuen Arbeits- und Kommunikationsverhalten an, indem sie ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Arbeitsplatz neue Technologien anbieten.

Auch eine aktuelle Umfrage eines Softwareunternehmens kommt zum Schluss, dass sich die Mehrheit der österreichischen Arbeitnehmer/innen einen "Digital Workplace" wünscht. Denn: 75 Prozent könnten ihren Beruf auch außerhalb ihres Büros ausüben. Im Gegensatz dazu machen aber nur 41 Prozent der Firmen ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das Angebot mobil und flexibel zu arbeiten.

Datenschutz und Sicherheit 

Diese Diskrepanz birgt die Gefahr von Schatten-IT. Viele nutzen ohne Zustimmung des Unternehmens populäre Anwendungen und Tools, die immense Sicherheitslücken in sich bergen. Auch die Ernst & Young-Studie weist neben den vielen Vorteilen der zunehmenden Digitalisierung auf die damit verbundenen Herausforderungen hin. Diese liegen vor allem darin die vorhandenen Daten entsprechend zu sichern und zu schützen.