Über das BRZ

Die Bundesrechenzentrum GmbH ist der IT-Dienstleister und markt­führende E-Government-Partner der österreichischen Bundes­verwaltung.

26.11.2012 Cisco Public Service Talk 2012 in der norwegischen Botschaftsresidenz

Mag. Christine Sumper-Billinger und BM Mag. Gabriele Heinisch-Hosek (BKA) beim Cisco Public Service Talk 2012

Chancengleichheit in Gesellschaft, Arbeit und Ausbildung" - unter diesem Titel lud Cisco Austria  zum diesjährigen "Cisco Austria Public Service Talk" in die Residenz der Norwegischen Botschaft in Wien.

Ein hochkarätig besetztes Podium mit Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek, BM für Frauen und öffentlichen Dienst, Mag. Christine Sumper-Billinger, Geschäftsführerin des Bundesrechenzentrums, Botschafter S.E. Jan Petersen, ehemaliger Vorsitzender der konservativen Partei und Außenminister Norwegens von 2001 und 2005 und Dr. Odysseas Charalambous, General Manager Sales CEE Cisco diskutierte über Fragen zur Frauenquote in Führungspositionen, Zugang für Mädchen und junge Frauen zu technischen Berufen oder Frauenförderung.

Von Frau Mag. Christine Sumper-Billinger wurden dabei die zahlreichen Engagements sowie "Erfolgsstories" zur Förderung von Frauenkarrieren im Bundesrechenzentrum sowie die Initiativen zur Förderung von jungen weiblichen IT-Talenten hervorgehoben. Weiters wurde die Bedeutung eines rechtlichen Rahmens mit gezielten Fördermassnahmen im betrieblichen Kontext thematisiert.

Hintergrund der Veranstaltung:

Der "Cisco Austria Public Service Talk" in Wien ist eine jährlich stattfindende Vorveranstaltung zum weltweiten "Cisco Public Services Summit" Oslo im Dezember. Die Veranstaltungen in Norwegen ist gekoppelt an die Verleihung des Friedens-Nobelpreises am 10. Dezember, dem Todestag Alfred Nobels. Vertreter des öffentlichen Sektors aus aller Welt treffen dort zu einem Fachkongress zusammen. Cisco ist seit zehn Jahren Kooperationspartner dieses Kongresses.