Über das BRZ

Die Bundesrechenzentrum GmbH ist der IT-Dienstleister und markt­führende E-Government-Partner der österreichischen Bundes­verwaltung.

23.09.2014 BRZ-Expertise für Georgien

Georgische Delegation im BRZ Geschäftsführer DI Roland Jabkowski (5. v.l.)begrüßte die Georgische Delegation im BRZ

Das BRZ betreibt das größte Verwaltungsrechenzentrum Österreichs. Sicherheit, Qualität und Kosteneffizienz sind wichtige Erfolgsfaktoren. Eine hochrangige Delegation um den Vizefinanzminister aus Georgien überzeugte sich bei einem Besuch von unserem Know-how.

Für die georgische Verwaltung soll ein Rechenzentrum geschaffen werden. Um die Herausforderungen für dieses Projekt so gut wie möglich zu meistern, wollen die zuständigen Mitarbeiter/innen des Ministeriums von den Erfahrungen und Best Practices anderer europäischer Verwaltungen lernen. In Österreich standen neben dem BRZ auch die Stadt Wien und das Land Oberösterreich auf der Besuchsliste.

Mitarbeiter/innen des BRZ gaben der georgischen Delegation einen Überblick über das Unternehmen und dessen Status in der österreichischen Verwaltung. Besonders interessiert zeigte sich der Besuch am Management und der Organisation des Rechenzentrums sowie an der Sicherheitsstrategie des Hauses und den zahlreichen Zertifizierungen, die den Schutz der verwalteten sensiblen Daten sicherstellen. Weitere Schwerpunkte waren die gesellschaftsrechtliche Konstruktion und das organisatorische Umfeld als IT-Dienstleister des Bundes im Bereich E-Government. Die Delegation bekam auch einen Einblick in die Vielfalt der E-Government-Services des BRZ. Genauer vorgestellt wurden Portal Services, ELAK im Bund und diverse Archivlösungen. 

Der Aufenthalt wurde von den Georgiern genutzt, um anregende Diskussionen mit unseren Expertinnen und Experten über Konzepte, Umsetzungen und Herausforderungen der Verwaltungs-IT zu führen. Eine mögliche Zusammenarbeit in naher Zukunft ist im Gespräch.