Über das BRZ

Die Bundesrechenzentrum GmbH ist der IT-Dienstleister und markt­führende E-Government-Partner der österreichischen Bundes­verwaltung.

20.03.2017 BRZ bei FH-Design Challenge

Quelle: iStock Photo

Das BRZ unterstützt Studentinnen und Studenten bei der Design Challenge der FH Hagenberg. Herausragende Ideen und Lösungen garantiert.

Same procedure as every year – Bei der Design Challenge entwickeln Studierende der FH Hagenberg jedes Jahr innovative Lösungen für Problemstellungen aus österreichischen Unternehmen und der Verwaltung. Die Challenge ist Teil der Lehrveranstaltung "Design Thinking zur Innovationsentwicklung" des Masterstudiengangs Human-Centered Computing. Mit dabei war heuer auch das BRZ zum Thema  "Behördenwege im Rahmen der Geburt" und diskutierte mit den Studierenden ihre Lösungen und Ideen.

Problemstellung: Bei ihrer Recherche entdeckten die Studierenden, dass werdende Eltern oft auf veraltete Informationen zurückgreifen. Lösung: So identifizierten sie verschiedenste Möglichkeiten und gestalteten dann einen elektronischen Mutter-Kind-Pass, der immer up to date ist. Außerdem kreierten sie den Prototypen für eine App namens "Störchli". Diese enthält alle relevanten Informationen für Mutter und Kind und unterstützt mithilfe eines Wizards beim Ausfüllen von Online-Formularen und -Anträgen. Ein nettes Extra: Eigene Bilder und Inhalte können gespeichert und via Social Media geteilt werden. 

"Gerade bei innovativen Aktivitäten ist die Zusammenarbeit von IT-Dienstleistern wie dem BRZ mit der Wissenschaft ganz essenziell", so Gerhard Embacher-Köhle, Innovationsmanager im BRZ. "Die FH Hagenberg setzt mit Formaten wie der Design Challenge auf besonders praxisnahe Ausbildung und weist hohe Expertise im Human Centered Design auf, die auch für die öffentliche Verwaltung nützlich ist."