Über das BRZ

Die Bundesrechenzentrum GmbH ist der IT-Dienstleister und markt­führende E-Government-Partner der österreichischen Bundes­verwaltung.

23.06.2014 Erstes E-Learning-Treffen in Wien

Die Teilnehmer/innen der ELAN-REF-Konferenz in Wien Teilnehmer/innen der ELAN-REF-Konferenz. Vlnr.: 1. Reihe: Martin Gutfrucht (Berlin-Brandenburg), Uwe Homberger (Thüringen), Sabrina Klette (Sachsen), Thomas Weber (Baden-Württemberg); 2. Reihe: Thomas Salfelner (BMJ), Martin Groß (Berlin-Brandenburg), Peter Hartig (Sachsen-Anhalt), Matthias Häcker-Reiß (Thüringen), Horst Ranninger (BRZ); 3. & 4. Reihe: Dr. Karsten Schmidt (Saarland), Michael Börner (Sachsen-Anhalt), Dr. Frank Wamser (Hessen), Dr. Volker Schepers (Nordrhein-Westfalen), Dr. Thomas Hanke (Sachsen), Dr. Michael Stauß (Baden-Württemberg)

Eine E-Learning-Plattform erleichtert die Ausbildung von Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendaren. Die vom BRZ umgesetzte und betriebene Lösung ist in Teilen Deutschlands erfolgreich im Einsatz. Auf einer Konferenz trafen erstmals alle Kooperationspartner und neue Interessenten aufeinander.

Mit dem Export des „ELAN“-Lernprogramms für Rechtspraktikantinnen und Rechtspraktikanten der österreichischen Justiz nach Baden Württemberg setzte das BRZ gemeinsam mit dem Bundesministerium für Justiz (BMJ) im Jahr 2009 den Startpunkt für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Deutschland. Die im Rahmen dieser Kooperation entstandenen Module „Strafrecht“ und „Zivilrecht“ gingen unter der Bezeichnung ELAN-REF (Elektronisches Lernen – Ausbildung im Netzwerk für Rechtsreferendare) 2011 in Einsatz. Aufgrund des Erfolgs in Baden Württemberg haben weitere deutsche Bundesländer das System übernommen und es bereits im Einsatz.

In dieser bislang einzigartigen Konstellation arbeiten das BRZ als Produzent, das BMJ als Kooperationspartner und die E-Learning Beauftragten der deutschen Bundesländer als Kunden zusammen, um eine optimale Lösung zu entwickeln und möglichst viele Synergien zu erzielen. Dabei erfolgt die strategische und taktische Richtungssteuerung durch den gemeinsamen Lenkungsausschuss der teilnehmenden Bundesländer.

1. ELAN-REF-Konferenz

Das erste offizielle Treffen des Lenkungsausschusses fand nun im Rahmen der ersten ELAN-REF-Konferenz im Justizministerium in Wien statt. Zusätzlich zu den aktiven Ländern Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Sachsen und Thüringen nahmen auch bereits einige interessierte Bundesländer an der Konferenz teil.

Neben den Feedbacks der Referendarinnen und Referendare wurden auch Wünsche und Anregungen für Anpassungen der bestehenden Plattform besprochen. Ein Schwerpunkt des Zusammentreffens lag auch im Bereich der Umsetzung weiterer Rechtsbereiche, die sich für E-Learning eignen. Mit den interessierten Bundesländern wurde die Vorgehensweise zum Beitritt in den Verbund genau gesprochen. 

ELAN-REF ist beispielgebend im Bereich grenzüberschreitender Kooperation zur Schaffung von Synergien und effizienter Budgetnutzung im öffentlichen Bereich.

Veranstaltungen

weitere Veranstaltungen ...