Über das BRZ

Die Bundesrechenzentrum GmbH ist der IT-Dienstleister und markt­führende E-Government-Partner der österreichischen Bundes­verwaltung.

25.05.2016 Junge IT-Talente entwickeln Big Data-Applikation

Ing. Michael Schöfmann (BRZ) gratuliert Schülern der HTL Pinkafeld

Im Rahmen von Kooperationen mit HTLs und Fachhochschulen fördert das BRZ junge IT-Fachkräfte Innovationen zu entwickeln. Aktuell programmierten drei HTL-Schüler für ihre Diplomarbeit, gemeinsam mit BRZ-ExpertInnen, eine webbasierte Big Data-Anwendung.

In der heutigen Zeit sind wir zunehmend mit einer wachsenden Zahl an Daten konfrontiert. Es werden Dokumente verfasst und Emails geschrieben, doch wer schaut alle diese Daten noch einmal durch? Gerade in diesen Daten verstecken sich dabei oft wichtige Informationen, die mit herkömmlichen Mitteln nur schwer bis gar nicht erfasst werden können.

Mit der Diplomarbeit der Schüler Sami Pasquali, Harald Riegler und Niklas Szabo aus der Informatik-Abteilung der HTL Pinkafeld wird genau an diesem Punkt angesetzt. Die Schüler haben einen Prototyp entwickelt, der unterschiedliche Datentypen, von Dokumenten über Emails, analytisch aufbereitet. „Die Motivation für die Entwicklung des Big Data Analyse-Tools war vor allem seine einfache Handhabung auch für Laien“, so die Schüler. Darüber hinaus ist es produktunabhängig - die Einbindung in Datenbanksysteme aller Hersteller ist möglich. So ist es etwa möglich, mit einem Klick die gesamte Email-Kommunikation eines Projekts in das Programm zu laden und man erhält relevante Informationen, in welchen Phasen es zu Schwierigkeiten oder Verzögerungen kam oder wie sich die Kommunikation bei Projekten gestaltet hat. Das Tool liefert sowohl statistische, als auch aussagekräftige qualitative Daten für unterschiedliche Auswertungen.

„Der innovative Moment ist, dass der User Daten eigenständig hochladen und Analysen machen kann. Die Begrenzung der Datenmenge, die eingegeben werden kann, erhöht die Überschaubarkeit. Ein wichtiges Kriterium für kleinere und mittlere Unternehmen“ meint Thomas Deimel, Teamleiter für SAP Verfahren-Informationssysteme im BRZ.

Das BRZ stellt immer wieder Ressourcen für Schulen, Fachhochschulen und Universitäten bereit, um praxisnahes Lernen zu ermöglichen und Innovationen zu fördern. Die Kooperation mit der HTL-Pinkafeld ist ein gutes Beispiel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.